Weihnachtsgeschenke für Minimalisten

Richtig schenken und beschenkt werden

Das Thema Weihnachtsgeschenke ist für viele Menschen enorm wichtig. Sie rennen vor Weihnachten von Geschäft zu Geschäft, um Geschenke für Freunde und Familie zu besorgen. Manchmal scheint es egal zu sein, was sie kaufen, Hauptsache sie stehen nicht mit leeren Händen unter dem Weihnachtsbaum. Die Weihnachtszeit ist aber auch die Zeit, in der sich Minimalisten überlegen, wie sie diesen oftmals unnützen Geschenken entkommen können. Deshalb gebe ich dir heute ein paar Tipps, wie du das richtige Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie findest und auch selbst keine unnützen Geschenke bekommst.

 

Geschenkideen, die zum Nachdenken anregen

Weihnachtsgeschenke sollen dem anderen eine Freude machen, ihm zeigen, dass du ihn gern hast und wertschätzt. Doch du kannst mit einem Geschenk noch viel mehr bewirken als strahlende Augen. Mit dem richtigen Weihnachtsgeschenk kannst du Freunde und Familie zum Nachdenken anregen und Gespräche hervorrufen, die ein Stückchen die Welt verändern können. Geschenke abseits des Konsumwahns und abseits der Plastik-Welt in der wir leben. Hilf deinen Mitmenschen deine Welt des Minimalismus besser zu verstehen und gib ihnen klare Beispiele für nachhaltige Alternativen.

 

Nachhaltige Produkte

In letzter Zeit stolpere ich immer häufiger über nachhaltige Produkte und das ist ein gutes Zeichen, denn unsere Umwelt braucht dringend unsere Unterstützung. Du findest inzwischen zum Beispiel Zahnbürsten aus Bambus*, die gar nicht viel teurer sind als eine gute Plastik-Zahnbürste und organische, biologisch abbaubare Duschgels*. Vor allem für die Frauen und Mädchen in deinem Bekanntenkreis wirst du hier sicher fündig.

Wiederverwendbare Trinkflaschen

Edelstahltrinkflasche_nachhaltig_Weihnachtsgeschenk_fuer_Minimalisten

Meine Edelstahltrinkflasche für unterwegs.

Wasser ist unser Lebenselixier und wir sollten immer eine Flasche dabei haben um nicht zu vergessen zu trinken. Ich selbst habe inzwischen zwei verschiedene Flaschen. Eine Soulbottle aus Glas und eine Edelstahltrinkflasche*, da sie deutlich leichter ist, was auf Reisen ein enormer Vorteil ist. Du hast sicher Sportler oder Abenteurer in deiner Familie, die sich über eine vernünftige Trinkflasche freuen würden.

Eco Brotboxen

Eco Brotboxen sind aus Edelstahl und somit länger haltbar und robuster als Plastik-Brotdosen. Außerdem fügt Plastik unserer Umwelt mehr Schaden zu. Wenn du zum Beispiel Schul- oder Kindergartenkinder in deiner Familie hast, wäre so eine Brotdose* ein schönes Weihnachtsgeschenk. Doch auch für Büro oder Baustelle sind diese Boxen super. Für die persönliche Note kannst du die Boxen gravieren lassen und zum Beispiel mit selbstgebackenen Keksen füllen.

 

DIY-Geschenke

DIY_Gutschein_Weihnachtsgeschenke_fuer_Minimalisten

DIY Ski-Gutschein für meinen Bruder.

Viele Dinge kann man ganz leicht selber machen. Zum Beispiel schön gestaltete Gutscheine. Mein Bruder hat vor zwei Jahren eine Box mit einer gebastelten Skipiste bekommen. Schnee aus Watte und sogar eine Seilbahn, die sich gespannt hat, wenn er die Box geöffnet hat. Wir sind gemeinsam mit ihm Skifahren gegangen und ich glaube, er hat sich über den gebastelten Gutschein genauso gefreut wie über den Tag im Schnee. Mit DIY (Do it yourself) Geschenken liegst du übrigens voll im Trend. Schau mal Andrea von Treibholzeffekt vorbei und lasse dich von ihrer Kreativität anstecken.

Upcycling-Geschenke

Sei kreativ und bastle etwas aus Dingen, die du eigentlich wegwerfen würdest. Kreativität ist nicht deine Stärke? Kein Problem, denn es gibt inzwischen unendlich viele Geschäfte und Online-Shops, die Upcycling-Produkte verkaufen. Dort wirst du sicherlich fündig. Du kaufst zwar etwas, aber immerhin hast du auch etwas vor dem Müll gerettet.

Zeit/Erlebnisse

Schön finde ich es auch, wenn du einfach Zeit mit dir verschenkst. Dabei ist es egal, ob ihr gemeinsam in den Zoo geht, ein Konzert besucht oder eine Wanderung macht. Zeit ist heutzutage unser kostbarstes Gut und somit auch das wertvollste Geschenk, was du machen kannst. Bei Let’s find Tiggy findest du ein schönes Beispiel für geschenkte Zeit.

Einladung zum Essen (du kochst)

Ein schöner Abend mit Freunden oder der Familie in deiner Wohnung mit einem leckeren, von dir zubereitetem, Essen. Oma und Mama freuen sich sicher, wenn sie auch einmal bekocht werden.

Stofftaschen mit individuellem Aufdruck

Du kennst sicher auch noch viele Menschen, die mit vollgepackten Plastiktüten von ihren Einkäufen zurückkehren. Mache darauf aufmerksam, dass es besser ist eine wiederverwendbare Tasche zu verwenden indem du eine individuell bedruckte Tasche verschenkst. Diese bekommst du in sehr guter Qualität und möglichst nachhaltig produziert zum Beispiel bei Waldstadt.

 

Ein Foto von Dir

Foto_Geschenke_fuer_Minimalisten

Ein Foto von meinem Freund und mir auf einem Regalbrett meiner Mutter.

Vor allem, wenn du viel unterwegs bist, sind Fotos oder Foto-Collagen ein großartiges Geschenk für deine Liebsten. Du könntest eine Collage des vergangenen Jahres machen, in der du zeigst was sich bei dir verändert hat oder womit du viel Zeit verbracht hast. So lässt du alle an deinen Abenteuern und Erlebnissen teilhaben. Vielleicht wird dieses Weihnachtsgeschenk sogar zur Tradition auf die sich schon alle im Voraus freuen.

Ein selbstgeschriebenes Gedicht

Gedichte kommen vor allem bei Eltern und Großeltern richtig gut an. Stecke ganz viel von dir selbst in deine Worte und nutze die Chance, zu erklären, warum du Minimalist bist und deshalb nichts Materielles verschenkst. Ich habe meiner Mutter zum 50. Geburtstag ein Gedicht vorgetragen und sie war sehr gerührt. Ich habe es auf einem besonderen Faltbrief aufgeschrieben, den ich auf einem Mittelaltermarkt erworben hatte (du kannst ihn aber auch selber falten, wie hier im Video zu sehen ist). So kann sie das Gedicht immer wieder lesen und sich an ihren Geburtstag erinnern.

 

Weihnachtsgeschenke für Minimalisten

Neben dem Problem, die passenden Weihnachtsgeschenke für deine Familie und Freunde zu finden, ohne dem Kaufrausch zu verfallen, solltest du dich auch damit beschäftigen, dass dich andere Menschen zu Weihnachten beschenken wollen. Die vorher genannten Geschenkideen können natürlich auch Platz auf deinem Wunschzettel finden, aber ich habe noch ein paar andere Tipps, wie du unnützen Geschenken entgehen kannst.

Sei an Weihnachten nicht da

Die Adventszeit hat begonnen und ich gehe davon aus, dass die Städte in Deutschland wie jedes Jahr voller Menschen sind, die nach Weihnachtsgeschenken suchen. Ich muss gestehen, dass ich ganz froh bin, nicht Teil dieses Weihnachts-Wahnsinns zu sein. Da ich zurzeit auf Bali bin, brauche ich mir weder Gedanken über Geschenke für meine Liebsten zu machen noch muss ich mich darum sorgen, ob ich etwas Unnötiges geschenkt bekommen werde. Damit wären wir auch schon bei Möglichkeit Nummer eins: Entfliehe dem Weihnachts-Wahnsinn. Wer nicht zuhause ist, braucht weder Geschenke zu kaufen noch welche zu fürchten. Das ergibt natürlich nur Sinn, wenn dir nicht sonderlich viel am Weihnachtsfest liegt.

Wünsche äußern

Die meisten unnützen Dinge bekommst du, weil deine Mitmenschen keine Ahnung haben, was sie dir schenken sollen und dann einfach irgendetwas besorgen. Hilf Freunden und Familie das passende Geschenk für dich zu finden, indem du konkrete Wünsche äußerst. Vorausgesetzt natürlich, du hast welche. Mache am besten eine Liste, die du deinem Partner oder deinen Eltern gibst, um sie zu verwalten. Fragt dich jemand nach deinen Weihnachtswünschen, verweist du auf diese Liste. Du kannst dir beispielsweise Reiseequipment für dein nächstes Abenteuer wünschen oder nachhaltig produzierte Dinge für den eigenen Haushalt.

Gespräche über Minimalismus

Glückskeks_Minimalismus

Bescheidenheit ist deine größte Tugend – Manchmal kann auch ein Glückskeks Anlass für ein Gespräch über Minimalismus sein.

Wenn du wirklich alles hast, was du brauchst, solltest du natürlich keine Liste mit Weihnachtswünschen schreiben. Sprich offen darüber, dass du Minimalist bist und es dich viel glücklicher machen würde, wenn du keine Geschenke bekommst. Versuche dabei zu verstehen, dass das Schenken für viele Menschen eine Geste ist, um dir zu zeigen, dass sie dich gern haben. Gib ihnen also eine Chance, dir eine Freude zu machen. Wie das aussehen könnte, folgt in den nächsten Punkten.

Spenden statt Weihnachtsgeschenke

Bitte darum, dass das Geld, welches normalerweise in ein Weihnachtsgeschenk für dich investiert würde, gespendet wird. Es liegt bei dir, ob du eine Hilfsorganisation aussuchst oder diese frei wählbar ist. Du könntest dir einen kleinen Brief dazu wünschen, in dem steht, an wen die Spende gegangen ist und wie sich das für den Schenker angefühlt hat. Wählst du selbst eine Organisation, kannst du natürlich ganz speziell auf einen Missstand aufmerksam machen, über den deine Mitmenschen sonst vielleicht niemals nachgedacht hätten. Egal wie du es handhaben wirst, spenden statt Weihnachtsgeschenke ist auf jeden Fall eine gute Idee.

Verbrauchsgüter als Geschenk

Früher fand ich es nicht wirklich toll, wenn ich Socken oder Duschgel zu Weihnachten bekommen habe. Das lag aber daran, dass ich wusste, dass dies ein „Notkauf“ war und kein individuell auf mich abgestimmtes Weihnachtsgeschenk. Inzwischen finde ich es super, solche Dinge als Geschenk zu erhalten. Allerdings äußere ich Wünsche wie zum Beispiel, dass die Produkte vegan oder von einer bestimmten Marke sein sollen. Ich weiß inzwischen welche Produkte mir gefallen, lange halten und unter guten Bedingungen hergestellt wurden. Oft sind diese Duschgels, Socken oder Handcremes etwas teurer, so dass sich meine Haushaltskasse freut, wenn ich sie mir nicht selber kaufen muss.

Sinnvolle Gutscheine

Gutscheine sind bekanntlich ein beliebtes Geschenk, wenn du nicht weißt, was genau du verschenken sollst. Wenn du, wie ich, eigentlich nie etwas Neues kaufst, liegen Gutscheine jedoch nur in der Ecke und verstauben. Lasse dir also nicht irgendwelche Gutscheine schenken, sondern von Geschäften, in denen du gerne einkaufen gehst. Das sind bei mir hauptsächlich Lebensmittelgeschäfte. Inzwischen gibt es in Deutschland ein paar Läden, die ausschließlich unverpackte Waren verkaufen. Ein Gutschein von einem solchen Geschäft spart dir Kosten für Lebensmittel und, was noch viel besser ist, die Umwelt wird nicht unnötig mit Verpackungsmüll belastet. Auch Gutscheine von Shops mit nachhaltig produzierten Waren sind natürlich ein tolles Geschenk.

Hier drei Beispiele für verpackungsfreie Läden:

 

Fazit

Du musst dich nicht vor Weihnachten und unnützen Geschenken fürchten. Weihnachtsgeschenke für Minimalisten sind leichter zu finden, als du glaubst. Sei gut vorbereitet und sprich mit deinen Liebsten. Egal ob du selbst Minimalist bist, oder etwas für jemanden suchst, der eigentlich nichts haben möchte. Für einen Minimalisten ist im Zweifel kein Geschenk immer besser als einfach irgendetwas zu kaufen. Wenn du als Minimalist auf völliges Unverständnis stößt, dann greife auf den ersten Tipp zurück und hau einfach ab. Irgendwohin wo du verstanden wirst oder erst gar kein Weihnachten gefeiert wird. Ich bin nicht vor Weihnachten geflohen, da meine Familie weiß, wie sie mir eine Freude machen kann. Wir sprechen häufig über Minimalismus und Nachhaltigkeit. Aber trotzdem ist es schön, nicht durch überfüllte Straßen laufen zu müssen und fern von all dem Trubel zu sein. Weihnachts-Detox sozusagen.

Was verschenkst du dieses Jahr? Schreibe einen Kommentar und bringe andere auf gute Ideen.
*Dieser Link führt dich zu Amazon. Wenn du dort etwas bestellst, nachdem du auf meinen Link geklickt hast, bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft, dieses Blog aufrecht zu erhalten. Es handelt sich hierbei um Produktempfehlungen, die ich auch geben würde, wenn ich keine Provision bekäme. 100% meine Meinung.

4 Comments

  1. Ein guter Beitrag!
    Ich habe mich dieses Jahr auch schon vor Weihnachtsgeschenken gefürchtet. :-) Meine Lösung war Wichteln. So erhalte ich von der Personengruppe, die mitmacht, nur ein Geschenk statt sechs Geschenken.
    Für meinen runden Geburtstag nächstes Jahr habe ich mir überlegt, dass ich mir Fotos (auf einem Speichermedium) wünsche, die meine Freunde im letzten Jahrzehnt von mir und ihnen gemacht haben. Man kann also Fotos nicht nur verschenken, sondern sich auch wünschen. :-)

    • Silke

      12. Dezember 2015 at 6:37

      Hallo Tinka,
      das sind super Ideen! Das mit dem Wichteln kenne ich noch aus der Schule, allerdings haben wir dort „Schrottwichteln“ gemacht, so dass hinterher jeder irgendwelchen Blödsinn mit nach Hause genommen hat. Auf die Art unter Freunden nicht so viele Dinge zu verschenken oder zu bekommen ist wirklich eine gute Möglichkeit, auch um die Kosten gering zu halten.
      Ein Speichermedium mit Fotos finde ich auch super. Das werde ich mir zu meinem nächsten Geburtstag von meiner Familie wünschen, weil ich ja recht viel unterwegs bin.
      Danke für deine Ergänzungen und weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit!
      Silke

  2. Schöner Beitrag :) ich verschenke dieses Jahr selbstgemachte Pralinen und Badekugeln, einen Kinogutschein und eine Fotowand die an einem Stock aus dem Wald mit einer Lichterkette dran befestigt wird sowie zwei Heil Edelsteine für meine besten Freunde mit Eigenschaften

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

*

© 2017 minimalisch.de

Theme by Anders NorenUp ↑