7+1 Zitate von Minimalisten, die dein Denken verändern werden

Minimalismus-Blogs im Überblick

Es gibt viele Minimalismus Blogs im Netz. So viele, dass du gar nicht weißt, welche du lesen sollst. Damit du einen kleinen Einblick in die Welt der Minimalismus-Blogger bekommst, habe ich dir 7 Zitate von 7 verschiedenen Blogs zusammengestellt. Aber Vorsicht! Sie werden dein Denken verändern!

Jeder dieser Blogs hat seine ganz eigene Nische im Bereich des Minimalismus gefunden, so dass für jeden etwas dabei ist. Damit dies keine weitere langweilige Liste aus Zitaten wird, habe ich mir zu jeder Aussage auch meine eigenen Gedanken gemacht. Dabei geht es zum Teil in eine völlig andere Richtung als bei meinen Mitbloggern. Ich hoffe dadurch wirst auch du zum Nachdenken angeregt. Lass dich überraschen!

7 Zitate + Einblick in meine Gedankenwelt

malmini_Minimalismus_Zitat

Du solltest viel mehr Träume haben, statt dir große Ziele zu setzen und dann zu verzweifeln, weil du sie nicht erreichst. Träume sind dazu da unerreichbar zu erscheinen. Und wenn sich dann doch einmal ein Traum erfüllt, fühlt es sich umso besser an. Ein Traum ist immer etwas Positives. So lange du ihn träumst, kannst du dich an ihm erfreuen und erfüllt er sich, macht er dich unfassbar glücklich.

minimamuse_Minimalismus_Zitat

Diese Aussage baut wunderbar auf das vorherige Zitat auf. Ziele hindern uns oft daran zu sehen, was wir schon alles erreicht haben. Je größer das Ziel, desto mehr „kleine Wunder“ bleiben ungesehen. Steck dir kleine Ziele und habe viele Träume. So wirst du häufiger durch Fortschritte belohnt und weißt auch die vermeintlich kleinen Arbeitsschritte mehr zu schätzen. Es sind die vielen kleinen Dinge, die zu den großen Dingen führen.

minimalismus-leben_Minimalismus_Zitat

Ich mache mir Gedanken über mein Konsumverhalten, trenne mich von immer mehr Gegenständen und verreise mit wenig Gepäck. Aber wenn ich in ein Café gehe, setze ich voraus, dass es dort Latte Macchiato und Cappuccino gibt. Ich bin enttäuscht, wenn auf der Speise- oder Getränkekarte nicht das zu finden ist, was ich erwartet habe. Ich habe Erwartungen, die ich sonst aus meinem Alltag verbannt habe. Ich komme immer mit wenig aus und es muss nie etwas Besonderes sein, aber wenn ich meine gewohnte Umgebung verlasse, falle ich in diesen Trott, Standards vorauszusetzen und Ansprüche zu haben. Das muss aufhören. Ich sollte mich mit dem zufrieden geben, was angeboten wird. Das ist mehr als genug und meistens sogar so viel, dass ich mich nicht entscheiden kann.

afschin-Minimalismus_Zitat

Was sind denn überflüssige Bedürfnisse und Gewohnheiten? Hier ist auch wieder der Blickwinkel entscheidend für die Definition. Genau wie bei Luxus oder Überfluss. Bedürfnisse werden häufig zu Gewohnheiten und Gewohnheiten sind meistens überflüssig. Bedürfnisse kommen von innen, aus dem Herzen und dürfen ruhig mal befriedigt werden. Das ist Balsam für die Seele, aber nur, wenn du es nicht zur Gewohnheit werden lässt. Wenn du das Bedürfnis hast, in den Arm genommen zu werden, ist eine Umarmung das Beste, was dir passieren kann. Wirst du aber ständig, auch ohne deinen Wunsch, in den Arm genommen, wird es zur Gewohnheit und verliert seine Bedeutung. Ich könnte jeden Tag Skifahren gehen. Aber macht es dann wirklich noch so viel Spaß, als würde ich nur ein bis zwei Mal die Wochen gehen? Sorge dafür, dass alles in deinem Leben irgendwie besonders bleibt. Das kannst du durch Verzicht, Reduzierung und manchmal auch durch Verweigerung erreichen.

minimalistmuss_Minimalismus_Zitat

Definierst du dich oder andere über den Kleidungsstil? Wenn ja, solltest du überlegen, ob Kleidung wirklich deine Persönlichkeit widerspiegelt oder ob sie nicht viel mehr ein Spiegelbild deiner Stimmung ist. Und Stimmungen schwanken bekanntlich. Du weißt nicht, wie sich jemand gefühlt hat, als er gerade sein Outfit zusammengestellt hat. Wenn es mir nicht gut geht, ziehe ich zum Beispiel gerne weitere, bequeme Kleidung an und achte nicht so sehr darauf, wie gut Pulli und Hose zueinander passen. Da könntest du leicht auf die Idee kommen, dass ich ein Schlunz bin. Dabei fühle ich mich einfach nur nicht wohl. Gehe ich zu einem Vorstellungsgespräch, trage ich schicke Kleidung und Schuhe mit leichtem Absatz. Bin ich deshalb eine Tussi? Unsere Kleidung ist oft bestimmten Situationen oder Gemütszuständen angepasst. Beurteile die Menschen nicht nach ihrer Kleidung. Sprich mit ihnen, wenn du wissen möchtest, wer sie sind.

schlichtheit_Minimalismus_Zitat

Manchmal mag es den Anschein haben, als seien Minimalisten Weltverbesserer. Minimalismus scheint die Lösung aller Probleme zu sein. Schaust du genau hin, siehst du, dass Minimalismus zunächst einmal deine eigenen Probleme löst und deine persönliche Welt verbessert. Das heißt nicht, dass Minimalisten Egoisten sind und ich streite auch nicht ab, dass durch Minimalismus auch die Außenwelt ein Stück besser wird. Aber die Probleme da draußen sind zu groß, als dass sie nur durch Minimalismus bekämpft werden könnten. Zumal jeder etwas anderes unter Minimalismus versteht. Versuche nicht durch deinen minimalistischen Lebensstil die Welt zu retten. Fange bei deiner eigenen Welt an und höre niemals auf, Dinge in Frage zu stellen. Damit tust du mehr als viele andere.

minimalismus21_Minimalismus_Zitat

Kennst du das auch? Du räumst auf und zwischendurch fallen dir Dinge in die Hand, von denen du in dem Moment nicht weißt, wohin damit? Dann gibt es da diese Schublade, in der alles Mögliche verstaut ist. Du machst sie auf und das nächste Teil verschwindet darin. Jetzt liegt es da mit dem hübschen Schleifchen von Tante Uschis Geburtstagsgeschenk, den drei verschiedenen Anspitzern, die irgendwie alle einen Vorteil gegenüber den anderen haben und der Uhr mit der leeren Batterie, die du noch wechseln wolltest, obwohl du die Uhr sowieso nie trägst. Die Schublade wird sich sicher nicht beschweren, dass du sie dazu benutzt, Dinge aus deinem Blickfeld verschwinden zu lassen. Aber sei einmal ehrlich. Eigentlich hast du mit dieser Aktion nur eine Entscheidung aufgeschoben. Die Entscheidung: behalten, verkaufen, verschenken, wegschmeißen oder etwas damit tun (zum Beispiel reparieren). Tue dir selbst einen Gefallen und verschiebe deine Entscheidungen nicht in eine Schublade. Das erspart dir, jedes Teil mehrmals in die Hand nehmen zu müssen. Für Ideen und Gedanken gilt übrigens das Gleiche.

minimalisch_Minimalismus_Zitat

Das Zitat kommt dir wahrscheinlich bekannt vor, wenn du meinen Blog liest. Mehr Geld für Abenteuer zu haben, ist mir so wichtig, da du nur dieses eine Leben hast und es nutzen solltest, die Welt zu entdecken und Abenteuer zu erleben. Wenn du alt bist, wirst du nicht an die teure Kleidung, die Stereoanlage oder die Sitzheizung in deinem Auto denken. Du wirst an die Abenteuer, die du erlebt hast und die Menschen, denen du begegnet bist, denken. Gegenstände können kaputt oder verloren gehen und können ausgetauscht werden. Erinnerungen sind einmalig und bleiben uns.

Das Kommentieren dieses Beitrags und das Lesen der anderen Blogs ist ausdrücklich erwünscht!

PS: Wenn dich interessiert was hinter den Aussagen der einzelnen Minimalisten steckt, klicke auf das Bild mit dem Zitat. Der Link führt direkt zu dem jeweiligen Artikel, in dem ich es gefunden habe.

10 Comments

  1. – die ganze Seite inspiriert mich und ermutigt mich
    – super gestaltet ist sie auch.
    – die Packliste ist nützlich !
    Danke für die Arbeit.
    Gutes Gelingen, überall wo Ihr seid, wünsche ich Euch

  2. Danke für die Inspirationen! :) Ich bin gerade dabei auszumisten, da kommt ein wenig Motivation wie gerufen. 😀

  3. Danke fuer die Inspiration!

  4. Die Zitate sind alle klasse, danke! Kurz und auf den Punkt gebracht :)

    • Silke

      12. Februar 2015 at 8:17

      Danke Sandra! Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt.
      Konnte ich dich denn auch etwas zum Nachdenken anregen?

  5. Toller Einblick in deine Gedankenwelt. Regt auch sehr zum Nachdenken an!
    Freue mich schon auf die nächsten Artikel.

    • Silke

      12. Februar 2015 at 8:20

      Danke Anne. Schön, dass ich deine Gedanken anregen konnte.
      Du darfst auch gerne deine Gedankenwelt mit uns teilen, wenn du magst 😉
      Vielleicht können wir so ein wenig über die einzelnen Themen diskutieren.

      Lieben Gruß,
      Silke

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

*

© 2017 minimalisch.de

Theme by Anders NorenUp ↑