Minimalismus Zitate – 6+1 Zitate von Minimalisten

Minimalismus Zitate Teil 2

Es ist jetzt schon eine ganze Weile her, dass ich mir Zitate von anderen Minimalismus Blogs herausgesucht habe und dann meine eigenen Gedanken dazu verfasst habe. (Hier geht’s zum ersten Teil!) Weil ich daran aber viel Spaß hatte und auch einige sehr positive Rückmeldungen von Lesern bekommen habe, gibt es heute einen zweiten Teil mit Minimalismus Zitaten für dich. Wie schon beim letzten Mal, kannst du einfach auf die Zitate klicken, um auf die jeweilige Seite mit dem Ursprungstext zu gelangen. Ich wünsche dir viel Spaß mit sechs großartigen Aussagen!

 

downgrade-deluxe_Zitat_Minimalismus

Minimalismus wird manchmal auf Reisen geboren.

Diesen Spiegel aus dem Zitat von Downgrade Deluxe kenne ich nur zu gut. Vor ein paar Jahren noch, wusste ich nicht viel mit mir anzufangen, wenn ich nur mit einem Rucksack durch die Gegend gelaufen bin. Ich fühlte mich fehl am Platz und wollte nicht in diesen Spiegel sehen, der mir beim Reisen vorgehalten wurde. 2014, in Irland, hat sich das geändert. Ich habe endlich verstanden, was mir dieser Spiegel sagen möchte. Er hat mir gesagt, wer ich bin, was mir wichtig ist und auch was mir eigentlich nicht wichtig ist, aber dennoch großen Platz in meinem Leben einnimmt. Wenn du nur einen Rucksack voller Habseligkeiten hast, kannst du nicht vor dir selbst davonlaufen. Dir wird klar, wie wenig du zum Leben brauchst und du beginnst zu hinterfragen, wieso zur Hölle du so viel Geld und so viele Ressourcen verschwendet hast. Ab dann ändert sich alles. Wenn du es zulässt.

 

weggedacht_Zitat_Minimalismus

Ist dein Minimalismus ein ruhiges Bächlein oder ein reißender Fluss?

Das Zitat von Weggedacht ist ein herrliches Wortspiel, wie ich finde. Und ich erkenne mich darin sehr gut wieder. Ich hatte während des Minimalisierens immer wieder Phasen, in denen ich keine Lust mehr hatte und mich lieber um andere Dinge gekümmert habe, als darum mich wieder von etwas mehr Besitz zu trennen. Und dann gab es auch wieder Momente, in denen ein Sturm aufzog und die Wellen nur so über mich herfielen. In diesen Zeiten habe ich fast nichts anderes gemacht als Schränke auszumisten, Dinge zu sortieren, zu verkaufen und zu verschenken. Manchmal sind Tage vergangen, bis ich mich mal wieder mit etwas anderem beschäftigt habe. Meistens haben mich ein paar Sonnenstrahlen zu einem Spaziergang aus der Wohnung gelockt. Ich glaube, dass es den meisten Menschen beim Minimalisieren so geht, dass sie nicht immer gleich motiviert sind. Manchmal musst du einfach mal Fünfe gerade sein lassen und genau das tun, worauf du gerade Lust hast. Auch, wenn das heißt, dass du dir etwas kaufst. Nobody is perfect.

 

12qm-freiheit_Zitat_Minimalismus

… denn jeder Tag ist der perfekte Tag für einen perfekten Tag.

Wenn nur alle Menschen so denken würde, wie Torben von 12qm Freiheit. Die Welt geht nicht gleich unter, nur weil du gerade mal einen schlechten Tag oder eine miese Woche hast. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Und jede Situation, ist sie auch noch so beschissen, lehrt dich etwas und bringt dich im Leben einen Schritt weiter. Für mich bedeutet dieses Zitat aber auch Minimalismus. Sei mit dem zufrieden, was du hast. Seit ich weniger besitze und mich größtenteils mit Menschen und Dingen beschäftige, die ich mag, komme ich auch besser mit Situationen klar, die für mich ungewohnt sind. Ich passe mich den Gegebenheiten an, wenn ich nichts daran ändern kann, statt mich unnötig darüber aufzuregen. So ist der Ärger über etwas schnell verflogen und der Geist wieder frei für schöne, neue Erfahrungen.

 

 

minimalismus-leben_Zitat_Minimalismus

Nimmst du dein Leben schon selbst in die Hand?

Zu dem Satz von 12qm Freiheit passt auch dieses Zitat von Michael von Minimalismus-leben, denn du allein bist verantwortlich für dein Leben und für das, was in deinem Leben geschieht. Du triffst morgens die Entscheidung ins Büro zu fahren. Wenn du dort gestresst bist, ist nicht dein Job Schuld, sondern du selbst, da du dich für diesen Arbeitsplatz entschieden hast. Das klingt jetzt hart, aber genau so ist es. Das ist nicht immer leicht zu akzeptieren, aber du trägst immer die Verantwortung für deine Handlungen. Jede Entscheidung in deinem Leben hat Einfluss auf deine Zukunft. Aber mach dir darüber nicht zu viele Gedanken. Vieles kannst du natürlich nicht beeinflussen. Versuche aber nicht, andere Menschen für deine Lebenssituation verantwortlich zu machen. Damit würdest du gleichzeitig zugeben, dass sie Macht über dich und dein Leben haben. Lass das nicht zu. Ändere etwas, wenn du nicht glücklich bist. Du hast dein Leben selbst in der Hand.

 

 

Malmini_Zitat_Minimalismus

Für bleibende Erinnerungen brauchst du Abwechslung.

Diesem Zitat von Malmini stimme ich voll und ganz zu. Daher versuche ich immer wieder etwas Neues zu erleben. Sei es durch Reisen, durch einen Spaziergang, durch eine Verabredung mit jemandem, den ich bisher nur aus dem Internet kenne oder durch eine Fahrt ins Grüne. So wird es nie langweilig und ich habe viele schöne, oder auch nicht so schöne Erinnerungen, von denen ich immer wieder erzählen und an die ich immer wieder denken kann. Mischa von Adios-Angst hat dafür die 52-Wochen Challenge ins Leben gerufen, in der er jede Woche berichtet, was er die vergangene Woche zum ersten Mal in seinem Leben gemacht hat. In den nächsten Tagen, Wochen und Monaten werde ich sehr vieles erleben, dass ich noch nie zuvor gemacht habe, da ich durch Asien reisen werde. Du darfst schon gespannt sein, was ich von unterwegs zu berichten habe.

 

Minimalismus21_Zitat_Minimalismus

Es gibt nicht nur schwarz und weiß.

Ich musste beim Lesen dieses Satzes erst ziemlich schmunzeln, aber die Aussage hinter diesem Zitat ist meiner Meinung nach ziemlich wichtig. Wir gehen einiges im Leben einfach zu verbissen an und betrachten das Leben anderer oft so, als gäbe es nur schwarz oder weiß. Dabei ist das Leben so voller Farben und Facetten. Wer Minimalist ist, ist nicht gleich besitzlos und wer kein Minimalist ist, ist nicht gleich ein Konsumidiot. Es gibt Grauzonen. Das wichtigste am Zitat von Minimalismus21 ist jedoch, dass es darauf aufmerksam macht, dass wir alle Menschen mit Bedürfnissen sind. Auch als Minimalist möchtest du vielleicht zwischendurch ein schönes, neues Kleidungsstück. Wir können nicht 24 Stunden am Tag nur darauf achten, alles „richtig“ zu machen. Ich habe da vor einiger Zeit auch mal genauer drüber nachgedacht und daraufhin meinen Artikel „Vergiss nicht zu leben“ geschrieben. Auch ich sitze nicht nackt im Wald und auch mein ökologischer Fußabdruck ist zwischenzeitlich unbewacht.

 

 

Minimalisch_Zitat_Minimalismus

Nimm dir Zeit für dich selbst.

Manchmal ist es einfach wichtig, dass du nicht nur weg von all dem Besitz, sondern auch weg von allen anderen äußeren Einflüssen kommst. Wenn du beim Entrümpeln nicht nur bei deinen Schränken fleißig warst, sondern auch in deinem persönlichen Umfeld, sollte dir eine solche „Auszeit“ recht leicht fallen. Die vorangegangenen Minimalismus Zitate können dir sicher dabei helfen, einige Dinge in deinem Inneren zu klären. Schau sie dir also noch einmal genau an und mache dir deine eigenen Gedanken zu dem jeweiligen Zitat. Das schafft Klarheit im Kopf und hilft dir hoffentlich dabei einige Dinge anzugehen, vor denen du zuvor noch zurückgeschreckt bist.

Schreib mir in den Kommentaren, welches dein Lieblingszitat dieses Artikels ist!

6 Comments

  1. Huhu Silke,

    zunächst noch einmal herzlichen Dank, dass du eins unserer Zitate aufgegriffen hast! 😀

    Der Beitrag ist super geworden. Durch die Zitate entsteht ein richtig schönes und abgerundetes Bild darüber, was gelebter Minimalismus wirklich ist:

    Lebensqualität, die individuell auf DEINE Bedürfnisse zurecht geschnitten ist.

    Er ermöglicht uns allen genau das Leben, was für UNS jeweils passt. Kein Schnick-Schnack, keine Askese und eine spannende Reise zu sich selbst. 😉

    LG Emi

    • Silke

      5. November 2015 at 12:38

      Hallo Emi,
      ich habe zu danken, schließlich stammt das Zitat von eurem tollen Blog 😉
      Ich finde auch, dass durch die Zitate die Vielfalt des Minimalismus sehr gut verdeutlicht wird. Ich hoffe, dass irgendwann diese Diskussionen darum, ab wie vielen Gegenständen man Minimalist ist, aufhören.
      Liebe Grüße,
      Silke

  2. Liebe Silke,

    als Reisebloggerin fällt bei mir die Entscheidung eindeutig auf das erste Zitat „Das minimalistische Reisen mit Rucksack und wenig Schnick-Schnack hält dir den Spiegel vor“. Auf meiner Weltreise ist mir auch klar geworden, wie wenig ich eigentlich zum Leben brauche. Frisch zurück war ich völlig überfordert mit meinem Kleiderschrank und habe erst einmal weiter aus dem Rucksack gelebt.

    Sobald wir aus dem Alltag, der gewohnten Umgebung raus und aufmerksam gegenüber anderen und uns selbst sind, können wir sehr viel lernen. Denn Reisen bedeutet für mich eine andere Sicht der Dinge zu erfahren, andere Menschen und vor allem uns selbst kennenzulernen.

    Einige der anderen Zitate haben mich auch an diesen Artikel von Healthy Habits denken lassen, den ich erst heute gelesen habe: http://www.healthyhabits.de/glueck-aufschieben/
    „Es ist deine Aufgabe, den Moment zu genießen. Einen anderen Lebenszweck gibt es nicht. Lass nicht alles warten – dein Leben, deinen Partner, deine Freunde, deinen inneren Frieden – um auf das Glück von morgen hinzuarbeiten. Es wird nie kommen, denn auch morgen ist es wieder heute.
    Glücklich sein geht nur jetzt – oder gar nicht.“

    Liebe Grüße
    Yvonne

    • Silke

      5. November 2015 at 12:30

      Hallo Yvonne,
      das ist ja mal cool, dass du auch zuhause noch aus dem Rucksack gelebt hast :-) Das zeigt mir auch, dass man nicht nur wenig braucht, sondern weniger oft auch besser ist.
      Danke für den Link. Bin schon sehr gespannt auf den Artikel. Besonders krass finde ich, dass mir gestern auch eine Freundin diesen Link geschickt hat… und auch noch mit genau dem gleichen Zitat. Ihr macht mir Angst 😉
      Ich freue mich schon darauf aus meinem Alltag auszubrechen und mich und meine Umwelt weiter kennenzulernen.
      Liebe Grüße,
      Silke

  3. Danke Silke für´s Teilen.

    Ich bin schon gespannt, wie eure Erfahrungen auf der großen Reise sind und was es von unterwegs zu berichten gibt. Wenn ihr wieder im Lande seid, sehen wir uns bestimmt mal wieder auf einem Stammtisch.

    Ich drück die Daumen, dass sich die Lage entspannt bis Montag

    Liebe Grüße Michael

    • Silke

      5. November 2015 at 12:23

      Hallo Michael,
      vielen Dank für deine lieben Wünsche und auch für dein tolles Zitat.
      Ich finde es immer wieder spannend, auf anderen Minimalismus Blogs zu stöbern und dann meine eigenen Gedanken zu bestimmten Aussagen in Worte zu fassen.
      Wenn ich mich mal wieder in Deutschland befinde, bin ich gerne wieder auf dem Stammtisch dabei.
      Liebe Grüße,
      Silke

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

*

© 2017 minimalisch.de

Theme by Anders NorenUp ↑