Absolute Idylle in Andalusien

El Camino Verde

Am Mittwoch sind wir in Algodonales angekommen. Ein süßes, kleines Örtchen in Andalusien, im Süden Spaniens. Wir wären wohl niemals in dieser wunderschönen Gegend gelandet, wenn ich nicht angefangen hätte dieses Blog zu schreiben. Ich bin unglaublich froh, hier schon so viel mit dir geteilt zu haben und ich freue mich über jede Mail, jeden Kommentar und jede Facebook Message mit Fragen oder Anregungen. Die letzte Nachricht dieser Art kam von El Camino Verde und beinhaltete eine Einladung.

 

Unser Weg in die Abgeschiedenheit

Charly_Idylle_Spanien_El_Camino_Verde

Wenige Tage nachdem unser Interview über unsere Reise durch Spanien auf Camperstyle erschienen war, erhielt ich einen Kommentar zum ersten Artikel der Reise (der mit den vielen kleinen Pannen). Darin enthalten war der Vorschlag doch einmal bei El Camino Verde vorbeizukommen, sollten wir auf unserer Reise einmal in der Nähe sein. Wir haben uns natürlich riesig gefreut und da der Ort nicht weit von einem unserer Zielorte (Tarifa) liegt, haben wir einen Besuch mit in unser Programm aufgenommen. Innerhalb der nächsten Wochen wollten wir eh weiter in den Süden aufbrechen. Es kam dann natürlich mal wieder etwas anders und das bislang sehr schöne Wetter im Norden wurde kühl, nass und windig. Das veranlasste uns dann dazu innerhalb von nur zwei Tagen etwa 1000 Kilometer zu fahren und nach kurzer, spontaner Absprache bei Camino Verde vor dem Tor zu stehen.

 

Herzlicher Empfang

El_Camino_Verde_Spanien_Andalusien

Wenige Kilometer vor unserer Ankunft hatten wir uns noch gefragt, wieso man in eine solch trostlose Gegend zieht, aber einen Hügel weiter sah die Welt schon wieder viel grüner aus und spätestens als wir von der Terrasse über den Pool hinweg über die Hügel auf die Berge blickten, konnten wir diese Entscheidung nur zu gut verstehen. Das Haus liegt in absoluter Idylle in Andalusien. Nachdem wir zunächst von Sascha und Nina (den menschlichen Bewohnern) herzlich Willkommen geheißen wurden, wurden dann buchstäblich die Hunde auf uns losgelassen. Vier an der Zahl und einer süßer als der andere. Zwei davon sind schon aus Deutschland mit hierher gezogen (ebenso wie drei Katzen). Die anderen zwei Hunde und drei Katzen sind erst hier in Spanien dazu gekommen und fühlen sich hier pudelwohl. Genau wie wir.

 

Ein Ruhepol

Ruhepol_Minimalisch_Idylle_Spanien

Ich bin noch keine zwei Tage hier und fühle mich nicht nur wohl und irgendwie zuhause, sondern auch willkommen und geerdet. Ich habe hier eine Ruhe in mir, die ich bisher nur selten gespürt habe und vergesse oft alles um mich herum. Vor allem aber kann ich endlich den Stress des Um- bzw. Auszuges hinter mir lassen und mein neues Leben genießen. Genau für diese Momente habe ich ja schließlich alles hinter mir gelassen. Es hat sich gelohnt all das auf sich zu nehmen, stundenlang nach einem Wohnmobil zu suchen, meinen Besitz auf dem Trödelmarkt zu verkaufen und schlussendlich viele Stunden im Auto zu sitzen um hier anzukommen. Es ist nicht das Ziel unserer Reise, aber es fühlt sich an, als gehörten wir hierher. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich irgendjemand an diesem wundervollen Ort nicht wohlfühlen kann.

 

Was das Beste daran ist …

Ich kann und will es dir nicht vorenthalten: Auch du kannst an diesen wundervollen Ort kommen und fernab von all der Hektik und all dem Konsumrausch das Leben in der Idylle Spaniens genießen. Sascha und Nina vermieten hier ein Appartement und ein Zimmer zu wirklich fairen Preisen. Da schlägt auch mein Sparfuchsherz höher, wenn ich daran denke, dass wir hier in Zukunft häufiger leben und arbeiten können und es nicht bei diesem einen Besuch bleiben muss. (Du findest El Camino werde auch bei Facebook.) Ich habe hier viele Dinge erledigt, die schon lange darauf gewartet haben endlich bearbeitet zu werden und mir sind viele Ideen für neue Projekte gekommen.

 

Ideen, Ideen, Ideen

Minimalisch_Ideen_Idylle_Spanien

Bei der Umsetzung der ein oder anderen Idee könnte ich früher oder später auch deine Hilfe gebrauchen. Es geht um Umweltverschmutzung und darum, Menschen für das Thema zu sensibilisieren. Mehr dazu wirst du noch erfahren, wenn es spruchreif ist. Falls du trotz dieser wenigen Angaben Interesse haben solltest, mich zu unterstützen und mit mir zusammen etwas zu planen, würde ich mich über einen Kommentar oder eine Mail von dir freuen. Dann schauen wir, was wir gemeinsam erreichen können. Vielleicht können wir uns dann irgendwann zusammen an einem so angenehmen Ort wie El Camino Verde treffen und Pläne schmieden, wie wir die Welt ein kleines Stückchen besser machen können.

 

Abreisetag

El_Camino_Verde_Andalusien_Minimalisch

Heute wollen wir allerdings erst einmal weiter. Nicht, weil es uns hier nicht mehr gefällt, aber wir freuen uns schon auf das Meer und haben einen Stellplatz nicht weit von hier, direkt am Strand gefunden. Von dort soll es dann endlich nach Tarifa gehen, wo ich hoffentlich zum ersten Mal in meinem Leben Wale zu sehen bekomme. Ich bin schon ganz aufgeregt, obwohl ich nicht einmal weiß, ob ich wirklich welche sehen werde. Bis zur Abreise werde ich jetzt noch ein wenig die Sonne genießen und den Luxus des Pools ausnutzen. Bis ich das nächste Mal in diesen Genuss komme wird wohl doch noch ein wenig Zeit vergehen.

 

Gibt es für dich einen Ort, der ein absoluter Ruhepol für dich ist? Hast du Lust mich bei meinen Plänen gegen die Umweltverschmutzung zu unterstützen?
Schreibe mir einen Kommentar oder eine Mail an info@minimalisch.de

Noch mehr Lust auf Abenteuer? Dann lies hier weiter:

28 gute Gründe für eine Reise mit dem Wohnmobil

Ein Tag am Meer – Minimalismus pur

Schreibe eine Bucket List!

Deine günstige Backpacker Ausrüstung für Irland

6 Comments

  1. Hi.
    Schöner Bericht. Es freut mich, dass es dir/euch so gut geht. :-) Freue mich auf die nächsten Artikel.
    Deine Projekte würde ich gerne unterstützen und mithelfen. Bin gespannt was du dir so vorstellst.
    Liebe Grüße aus Tirol,
    Anne

    • Silke

      5. August 2015 at 11:26

      Hallo Anne,
      vielen Dank. Wenn du zwischendurch auf Instagram (www.Instagram.com/minimalisch.de) vorbeischaust, kannst du dir noch mehr Bilder der Reise ansehen.
      Wenn ich konkretere Pläne für die Projekte habe, melde ich mich per Mail bei dir. Dann können wir gemeinsam weiter planen. Freut mich, dass du mich unterstützen möchtest.
      Liebe Grüße aus Tarifa
      Silke

  2. Hallo Silke,

    schön, dass wir uns zufällig bei Nina und Sascha getroffen haben. Auch uns hat die Ruhe und die Atmosphäre in Camino Verde gefallen. Es ist eine dieser „Oasen zum loslassen“.
    Für die weitere Reise noch alles gute, viel Spass und genießt Tarifa. Mit Glücksiehst Du nicht nur Wale sondern auch Afrika 😜.
    Viele liebe Größe an Dirk und Dich
    Knut

    • Silke

      3. August 2015 at 10:41

      Hallo Knut,
      wir haben uns auch sehr gefreut euch kennenzulernen und sind schon gespannt auf euer Projekt.
      Die Wale (und auch Afrika) müssen noch etwas auf uns warten, weil es gestern zu stürmisch war und heute zu bedeckt ist.
      Afrika haben wir schon vorgestern vom Strand von Bolonia aus gesehen 😉
      Euch auch noch alles Gute!
      Liebe Grüße
      Silke

  3. Hallo Silke,

    vielen lieben Dank für Euren spontanen Besuch. Wir haben uns wirklich sehr gefreut, da die Chemie einfach gestimmt hat. Ich hatte mich gerade an Euch gewöhnt, als Nina erzählte, dass Ihr heute schon abreist. Aber Ihr habt halt einfach noch so viele Dinge hier zu sehen und zu erleben. Und das erklärte Ziel, nach Tarifa zu kommen, muss natürlich baldigst erreicht werden. Da ist es schön, und ich freue mich für Euch.

    Es wäre wirklich genial, wenn das klappt und Ihr nochmal eine Schleife zurück fahren und in naher Zukunft wieder vorbeikommen würdet. Vielleicht ist es dann auch nicht mehr so heiß und man kann tagsüber auch mehr unternehmen.

    Wir wünschen Euch noch ganz viele tolle Wochen, Tage und Momente und eine (positiv) aufregende Reise.

    Bis bald,
    Sascha

    • Silke

      1. August 2015 at 11:19

      Hallo Sascha,
      Wenn ich das so lese, würde ich am liebsten direkt wieder zurück zu euch. Wir haben uns super wohl gefühlt und werden auf jeden Fall noch einmal zu euch kommen. In meinem Kopf geistern auch schon Überlegungen, wie wir es anstellen können euch regelmäßig zu besuchen. Menschen wie euch trifft man wirklich nur selten.
      Liebe Grüße aus Sanlucar
      Silke

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

*

© 2017 minimalisch.de

Theme by Anders NorenUp ↑