28 gute Gründe für eine Reise mit dem Wohnmobil

Wie du wahrscheinlich weißt, reise ich zurzeit mit meinem zwanzig Jahre alten Wohnmobil Charly durch Spanien. Begonnen hat die Tour in NRW und seitdem haben wir Luxemburg, Frankreich und Andorra durchfahren und befinden uns inzwischen in Tarifa, im südlichsten Süden Spaniens. Neben einigen Pannen, die du im ersten Artikel der Reise findest, habe ich unglaublich viele schöne Dinge erlebt, die mich dazu gebracht haben, diesen Artikel für dich zu schreiben. Ich möchte dir verschiedene Gründe für eine Reise mit dem Wohnmobil auflisten, damit auch du dich traust, eine solche Reise und ein solches Abenteuer zu beginnen.

 

1_guter_Grund_Wohnmobil_ReiseDu lernst das Land und die Kultur viel besser kennen, als wenn du einfach an einem Ort ankommst, dort drei Wochen bleibst und dann wieder abreist.

 

2_guter_Grund_Wohnmobil_ReiseDu wirst immer wieder vor kleine Herausforderungen gestellt, die dich persönlich wachsen lassen.

 

3_guter_Grund_Wohnmobil_ReiseDu bekommst mehr technisches Verständnis, weil du vielleicht auch einmal etwas reparieren musst oder du einfach die Zusammenhänge innerhalb des Wohnmobils verstehen möchtest.

 

4_SparsamkeitDu wirst sparsamer im Umgang mit Wasser und Strom. Auch wenn das in Deutschland sehr günstige und immer verfügbare Ressourcen sind, solltest du trotzdem auch zu Hause auf deinen Verbrauch achten, um die Umwelt zu schonen.

 

5_ guter_Grund_Wohnmobil_ReiseDu lernst die Landessprache eher, als bei einer normalen Reise, weil du nicht nur in touristischen Gegenden unterwegs bist.

 

6_wundervolle_OrteDu entdeckst wundervolle Orte, die du in keinem Reiseführer findest.

wundervoller_Ort

 

7_guter_Grund_Reise_mit_dem_WohnmobilDu bist total flexibel und kannst bleiben wo immer du willst. (Vorausgesetzt du findest einen Parkplatz.)

 

8_gute_Gründe_für_Reise_mit_WohnmobilDu hast dein Zuhause immer dabei. Du kannst schlafen, wann du willst, kochen und essen, wann du willst, auf Toilette gehen, wann du willst …

 

9_Ansprüche_senkenDu passt dich den Gegebenheiten vor Ort an und senkst automatisch deine Ansprüche. Das wird dir im Alltag helfen, einiges lockerer zu sehen.

Anpassungsfähigkeit_Wohnmobil-Reise

 

10_mehr_Platz_für_AusrüstungDu hast bei einer Reise im Wohnmobil so gut wie alle Vorteile einer Backpacking-Reise und zusätzlich mehr Platz für Kleidung und Sportequipment.

 

11_Wohnmobil-ReiseDu musst keine freie Unterkunft suchen. Nur einen möglichst ebenen Parkplatz. (Achte bitte darauf, dass jedes Land andere Bestimmungen hat, ob und wie lange du irgendwo übernachten darfst.)

 

12_dein_eigenes_TempoDu bestimmst das Tempo deiner Reise.

 

13_geringe_Ausgaben_Wohnmobil-ReiseDu hast nur geringe Ausgaben, da es viele kostenlose Stellplätze für Wohnmobile gibt und du während einer solchen Reise, wie ich sie gerade mache, deine Wohnung aufgeben oder untervermieten kannst.

 

14_bewusster_einkaufenDu kaufst bewusster ein, da du nur begrenzten Platz für Lebensmittel (vor allem im Kühlschrank) oder Neuanschaffungen hast.

 

15_frische_LuftDu bist viel mehr an der frischen Luft, weil du an den schönsten Orten anhalten kannst und „Draußen“ nur ein oder zwei Stufen entfernt ist.

 

16_gute_Gründe_für_eine_Reise_mit_dem_WohnmobilDu lernst dich und die Menschen, die mit dir reisen, auf neue Art kennen und kannst Schwächen erkennen und daran arbeiten.

 

17_Abenteuer_Reise_mit_dem_WohnmobilDu hast Familie und Freunden auf jeden Fall viel zu berichten, wenn du wieder zu Hause bist.

 

18_Spontanität_und_FreiheitDu kannst deine Reiseroute jederzeit ändern. So oft du willst. Spontanität und Freiheit sind deine Reisebegleiter.

Spontanität_und_Freiheit_sind_deine_Reisebegleiter

 

19_Wohnmobil-Reise_die_Welt_ist_dein_GartenDu lernst, auf engem Raum zu leben und machst die Welt zu deinem Garten.

 

20_gute_Gründe_für_eine_Reise_mit_dem_WohnmobilDich erwarten keine bösen Überraschungen bei deiner Unterkunft. Für Sauberkeit und Hygiene bist du selbst verantwortlich.

 

21_fahr_weiter_bis_die_Sonne_wieder_scheintDu musst bei schlechtem Wetter keine schlechte Laune mehr bekommen. Fahr einfach weiter, bis die Sonne wieder scheint.

 

22_Natur_purDu lebst mitten in der Natur.

 

23_Wohnmobil-ReiseDu kannst deine Haustiere mit auf Reisen nehmen. Schau mal bei Steffi von Keine Eile vorbei. Sie reist mit ihrem Hund.

 

24_jeder_Tag_ist_andersDu erlebst jeden Tag etwas Neues und wachst, wenn du möchtest, jeden Tag woanders auf.

Wohnmobil-Reise_jeden_Tag_woanders_aufwachen

 

25_kein_KofferpackenDu musst deinen Koffer nicht immer wieder neu ein und auspacken. Alles was du brauchst ist im Kleiderschrank verstaut. Ein bisschen wie zu Hause.

 

26_easy_einkaufenDu kannst deine Einkäufe direkt vom Einkaufswagen in den Kühlschrank packen. Kein lästiges Schleppen und vor allem: Keine Plastiktüten! (Mehr Tipps um weniger Müll zu produzieren findest du in diesem Artikel aus der Blogreihe Nachhaltigkeit.)

 

27_der_Weg_ist_das_ZielDu machst den Weg zum Ziel. Alle Eindrücke, die du auf dem Weg zu deinem Zielort sammelst, gehören schon mit zu deiner Reise. Oder hast du garkeinen Zielort, an dem du irgendwann ankommen möchtest? Umso besser!

 

28_Reise_mit_dem_WohnmobilDu möchtest neue Leute kennenlernen oder doch lieber für dich allein bleiben? Ganz egal. Mit dem Wohnmobil ist beides möglich.

 

Ziemlich viele gute Gründe 

gute_Gründe_für_eine_Reise_mit_dem_Wohnmobil

Habe ich dich überzeugt? Habe ich das Feuer in dir entfacht und du möchtest am liebsten schon gestern deine Reise mit dem Wohnmobil beginnen? Dann gibt es nur einen logischen nächsten Schritt: Du brauchst ein Wohnmobil. Wenn deine Geduld zu sparen oder dein gut gefülltes Bankkonto es zulassen, kannst du natürlich auf die Suche gehen und dir ein eigenes Wohnmobil kaufen und es nach deinen Vorstellungen einrichten. Wenn du wirklich direkt los möchtest, kannst du dir aber auch ein Wohnmobil leihen. Das geht zum Beispiel bei Campanda.de . Dort gibst du einfach die Stadt ein, in der du deine Reise beginnen möchtest und dann werden dir verschiedene Reisemobile angezeigt. So kannst du für weniger Geld eine Reise mit dem Wohnmobil machen oder auch erst einmal testen ob dir das Camperleben wirklich Spaß macht.

Warst du schon einmal mit einem Wohnmobil unterwegs? Hast du Pläne für eine Reise auf vier Rädern?

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Spanien, wir kommen!

Charly, unser Umzug und erste Pläne für Spanien

Die Wohnmobil-Suche hat ein Ende

One-Night-Stand im Wohnmobil

 

17 Comments

  1. Huhu Servus und Moin moin…mal ein fixes Guten Tag sagen…seit längerer Zeit verfolge ich nun schon Dich Euch und Deine Seite…mit allen Tips und was dazugehört…
    Durch andere Blogs und fb Seiten wie …keine eile… und oder Abenteuer Spanien…bin ich bei DIR gelandet…Toll
    Ich /Wir freuen uns…
    Bei uns geht es nun Richtung Endspurt auf Sylt…und ab November 2016 sind wir mit dem „Oedddlmobil“(unserem ersten eigenen WoMo) on the Road….Wie lange wohin usw…mal sehen…wir werden berichten;-) Es macht großen Spaß…mit solchen Leuten wie Dir alles auch ein wenig zu verkürzen….das Blog lesen, die Bilder usw…Toll…Wir starten wohl auch mit Spanien…danach…??? Portugal…und und und…Blog wollen wir auch langsam einfädeln…und dann etwas berichten…
    Vielleicht bleibt man ja in Kontakt…und wenn Du magst schau doch schonmal bei uns in unserem jetzigem Leben vorbei 😉 Beste Grüße
    Alexander mit Stephanie , Baghira und Rocky
    https://www.facebook.com/thefightbeginsinyourbrain/
    https://www.facebook.com/Kochen-backen-genie%C3%9Fen-The-fight-begins-in-your-brain-1561161880832167/?fref=ts

    • Silke

      1. Mai 2016 at 12:32

      Hola ihr 4! 😀
      Freut mich total, dass ihr Minimalisch verfolgt und euch gefällt, was ihr lest.
      Ich bin schon sehr gespannt auf eure Reise und werde mich heute mal durch eure Website klicken.
      Echt super, dass ihr nur grobe Pläne habt. So machen wir das ja auch und freuen uns immer wieder über die dadurch gewonnene Freiheit. Genießt es.
      Ich werde jetzt noch etwas in der Sonne sitzen und arbeiten.
      Bis bald,
      Silke

  2. Hallo Silke!

    Reisen mit Hund und Wohnmobil ist wirklich eine super Kombination. Nur, dass wir jetzt alle in der Hundehütte wohnen 😉

    Danke für den Link zu Keine Eile.

    Zu deinen 28 Punkten + denen von Carsten habe ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Ich genieße vor allem die Freiheit zu bleiben, oder weiterzufahren…

    :)

    • Silke

      9. August 2015 at 21:55

      Hi Steffi,
      ein Leben in der Hundehütte klingt auch super 😀
      Kann auch nicht jeder von sich behaupten 😉
      Liebe Grüße aus der Freiheit,
      Silke

  3. Hallo
    Sehr schöner Beitrag! Reisen mit dem Wohnmobil hört sich fantastisch an… Hatte bis jetzt noch nicht die Möglichkeit. Jedoch war ich letzten Sommer mit dem Motorrad auf Reisen =) Warst du auch schon mal mit dem Motorrad unterwegs?

    • Silke

      9. August 2015 at 21:53

      Hallo Sven,
      Freut mich, dass ich dich „anstecken“ konnte :-) Probier das echt mal aus. Ich habe eine ganz neue Form von Freiheit entdeckt.
      Mit dem Motorrad war ich noch nicht unterwegs, da ich nur einen Autoführerschein habe. Ich kann mir das aber sehr gut vorstellen, auch wenn mir die Toilette an Bord sehr fehlen würde 😉
      Ein Bekannter fährt gerade mit seinem Motorrad von Alaska nach Argentinien. Falls es dich interessiert, er dokumentiert die Reise auf http://www.pivane.com
      Liebe Grüße,
      Silke

  4. Witzig, da stolpere ich eben, genau am Vorabend unseres Starts mit WoMo, 3 Kids und 4 Hunden über Deinen Post. Klasse! So in etwa stelle ich mir das auch vor. Wir werden bis ca. Ende Oktober in Frankreich, Spanien,Portugal unterwegs sein, sind komplette WoMo-Neulinge und schon sehr gespannt, was diese erste Reise so für uns bereit hält. Jedenfalls macht Dein Artikel richtig Appetit :)
    Liebe Grüße
    Anja

    • Silke

      6. August 2015 at 13:22

      Hallo Anja,
      das ist ja cool! Ich wünsche euch Gaaaaaanz viel Spaß unterwegs! Wenn ihr im September in Spanien seid, können wir uns ja vielleicht mal irgendwo treffen. Anfang des Monats werden wir allerdings erst in Lissabon sein. Wo soll eure Route denn hergehen? Eher durch den Norden oder durch den Süden? Oder seid ihr „planlos“?
      Ich hoffe ihr werdet mindestens so viele schöne Dinge erleben wie wir.
      Liebe Grüße
      Silke

      • Hallo Silke,
        nun sind wir doch noch nicht unterwegs, erst war die WoMo-Batterie leer und dann meine eigene. Nachdem das mit dem WoMo behoben ist, muss ich selbst noch ein bissken auftanken, dann kann’s losgehen.
        Wir möchten eine „große Runde“ drehen. 😉 Wollen mit Normandie, Bretagne, franz. Atlantikküste starten, dann Nordspanien, immer weiter gen Westen bis nach Portugal rein und dann irgendwie „südlicher“ wieder zurück. Das ist der grobe Plan 😀 Muss sich nicht alles an der Küste abspielen, aber durch einige (viele) Jahre Abstinenz, habe ich gerade große Sehnsucht nach dem Meer. Irgendwann im September, irgendwo in Spanien müsste gehen 😀
        Können uns ja später dann nochmal kontakten . Euch auch weiterhin eine wundertolle Reise!

        lG Anja

  5. Hallo Silke,
    ich lese deinen Blog schon seit längerer Zeit mit Interesse. Freu mich selber schon auf meine erste große Reise im eigenen WoMo.
    Ihr seid ja länger auf dem Weg und habt doch teilweise die Zelte abgebrochen in Deutschland. Darf ich mal fragen, wie ihr das mit der Krankenversicherung macht?
    Für längere Zeit geht bei mir noch nicht. Aber im September geht es dann nach Frankreich und Spanien – Endpunkt erst mal Alicante. Dort wird das WoMo abgestellt und wartet hoffentlich brav auf mich wenn ich im November wieder komme.
    Liebe Grüße Antje

    • Silke

      6. August 2015 at 13:18

      Hallo Antje,
      Deine Pläne klingen fantastisch. Ich wünsche dir ganz viel Freude auf deiner Reise im September und bis dahin jede Menge Vorfreude :-)
      Zur Versicherung: Wir sind ganz normal freiwillig versichert in Deutschland und haben zusätzlich eine Auslandsreisekrankenversicherung. Da musst du nur darauf achten, wie lange diese gültig ist. Die meisten Reiseversicherungen gelten nur für 60 Tage. Schau mal bei Felix von Travelicia vorbei. Sie hat einen tollen Artikel darüber geschrieben: https://www.travelicia.de/auslands-krankenversicherung/
      Liebe Grüße und gute Reise
      Silke

  6. Na ja, gefülltes Bankkonto… Ich habe gerade all mein Erspartes auf den Kopf gehauen und mir „Rupert“ gekauft 😀 Auch wenn ich nicht dick Geld verdiene, aber es war ein Traum, und nun habe ich ihn mir erfüllt. Verhungern werde ich schon nicht, dafür aber bestimmt viel mit ihm erleben. Ich freue mich schon auf unsere erste Reise im September. Ich habe viel zu lernen, denn ich habe bisher nie selbst alles erledigt, was bei Wohnmobil/Wohnwagen so zu tun ist. Gas, Solar, Wasser, Spannungswandler, all das ist Neuland für mich. Aber ich freue mich darauf!
    Jetzt wird er erst mal schön gemacht, gesäubert, gepimpt, einfach heimelig eingerichtet, und dann kann es los gehen :)

    Allerdings habe ich schon früher mit meinen Eltern immer gecampt. Zwar mit Wohnwagen, und wir blieben auch meist an einem Ort, aber ich kann all Deine Punkte im Eintrag bestätigen!

    Liebe Grüße und allzeit gut Asphalt unter den Reifen,

    Sandra von „Entsitz“

    • Silke

      6. August 2015 at 13:32

      Hallo Sandra,
      Rupert war sicher jeden Cent wert 😉 Ich finde es toll, dass du dir (auch) deinen Traum erfüllst obwohl du nicht das dickste Konto hast. Leben ist wichtiger als Reichtum. Du gehst mit der richtigen Einstellung an die Sache heran und wirst sicher viel lernen und noch mehr Spaß haben. Für uns war das Leben im Wohnmobil ja auch absolutes Neuland, aber das ist alles halb so wild.
      Darf ich fragen, wo deine erste Reise hingeht?
      Ich wünsche dir alles Gute mit deinem Rupert
      Liebe Grüße,
      Silke
      PS: Dein Artikel vom gestern gefällt mir echt gut. Erinnert mich an meine ersten Tage mit Charly 😉

  7. Habe deine Blog gerade eben mit diesem Artikel entdeckt. Es liest sich wunderbar wie du es beschreibst. Freiheit pur! :)
    Darf ich fragen wie du es finanzierst? Vorher angespart oder Jobs unterwegs?
    Lieben Dank.
    Herzliche Gruesse
    Conny

    • Silke

      5. August 2015 at 18:12

      Hallo Conny,
      es freut mich, dass du mich und mein Blog gefunden hast :-)
      Ich lebe zurzeit von Ersparnissen und ich arbeite von unterwegs (Online-Business). Also eine Kombination. Ich hoffe, dass ich irgendwann nicht mehr an meine Ersparnisse gehen muss und von meiner Selbstständigkeit leben kann.
      Liebe Grüße
      Silke

  8. Mir fällt noch ein . . .
    – Im eigenen Bett schlafe ich im WoMo ab der ersten Nacht wie daheim (oder noch besser)
    – Bei Regen im WoMo wiegt mich das prasseln der Tropfen aufs Dach in den Schlaf – schöner als daheim
    – Mal essen gehen, mal selber kochen – das beste auf Reisen
    – Frühstück im WoMo ist paradiesisch gemütlich und viel schöner als jedes Hotelfrühstück
    – Geselligkeit (auf dem Stell- oder Campingplatz) oder Ruhe und Frieden (beim Freistehen) – im WoMo bestimme ich jeden Tag aufs neue wieviel Geselligkeit ich vertrage
    – Abends Bierchen oder Wein und dann gleich im WoMo ins eigene Bett fallen – so machen Besuche von Festen und Feiern noch mehr Spass

    und so weiter. WoMo rockt.

    • Silke

      5. August 2015 at 15:18

      Hallo Carsten,
      Danke für deine tollen Ergänzungen! Je länger man mit dem Womo unterwegs ist, desto mehr gute Gründe fallen einem wahrscheinlich ein 😉
      Die freie Entscheidung essen zu gehen oder selber zu kochen ist wirklich super. Wir genießen es, zwischendurch wirklich günstige Restaurants zu finden und dort die Seele baumeln zu lassen. In größeren Städten ist es meist etwas teuer, dafür hat man gute Einkaufsmöglichkeiten. Da kochen wir dann selbst.
      Ich wünsche dir noch gute Reisen und weiterhin viel Freude mit deinem Wohnmobil.

      Liebe Grüße
      Silke

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

*

© 2017 minimalisch.de

Theme by Anders NorenUp ↑